Warum legen manche Hühner weiße und andere braune Eier?

Mit der Farbe des Gefieders hängt es auf jeden Fall nicht zusammen: es gibt weiße Hühner, die braune Eier legen und braune Hühner, die weiße Eier legen. Ob die Eier weiß oder braun sind hat eine genetische Ursache und ist abhängig von der Geflügelrasse.

Bei Rassen, die braune Eier legen, geht die Färbung auf Pigmente aus dem roten Blutfarbstoff und dem Gallenfarbstoff zurück, die der Organismus des Huhns ausscheidet und der sich außen auf der Kalkschale des Eis ablagert.

Geflügelzüchter verwenden eine Faustregel, um die Eifarbe vorauszusagen: Hat das Huhn weiße Ohrscheiben, legt es weiße, bei roten Ohrscheiben legt es braune Eier.

Die Eierschalenfarbe sagt auch nichts über die Haltungsform aus: Die Vorstellung, dass weiße Eier aus Käfighaltung stammen und braune aus artgemäßer Hennenhaltung, gehört ins Reich der Fantasie. Tatsache ist, dass sich die Vorlieben der Konsumenten bezüglich der Schalenfarbe in den letzten 15 Jahren geändert haben. Heute bevorzugen 60 Prozent der Deutschen braune Eier.

Foto: Peter Smiarowski